Fotografie, Architektur und Ethnologie

Strassentor 3
27726 Worpswede

Telefon +49 4792 4147
Fax +49 171 932 11 58

E-Mail mail@HaukeDressler



Fritz Dressler wuchs in Westfalen auf. Er studierte zwei Semester Fotografie bei Otto Steinert in Saarbrücken, machte sein Examen als Architekt in Kassel und studierte einige Semester Völkerkunde an der FU in Berlin.

Von 1967 bis 1972 war er Mitarbeiter im Atelier und am Universitätsinstitut des international bekannten Architekten Frei Otto. Das größte Projekt dieser Zeit war der Bau der olympischen Dächer für die Architektengruppe Behnisch. Dressler entwickelte mit dem Institut neue fotografische Messmethoden speziell für die Statik und Form der olympischen Zeltdächer.

In der Folge machte er sich als Foto-Designer selbständig und stellt sein Schaffen seit 1972 hauptsächlich Werbeagenturen und große Firmen wie Airbus Industrie, Lufthansa, Klöckner oder Bayer zur Verfügung.

1975 wurde er an die Hochschule für Künste in Bremen berufen, wo er seither eine Professur für Gestaltung, mit Schwerpunkt Fotografie und bewegte Bilder (Film, Multi usw.) innehat.

Im Bucher Verlag, bei Gräfe & Unzer, bei Ellert & Richter und im Braus Verlag sind von ihm an die hundert Bildbände und verschiedene Reiseführer erschienen. Er erhielt für Bücher und Kalender insgesamt 12 Kodak Fotopreise.

Für Banken erschienen zahlreiche Geschäftsberichte mit ausführlichen fotografischen Themen. In neuester Zeit beschäftigt er sich verstärkt mit Multivisionen, die z.B. als Langzeitprojektion in Worpswede geplant wurde. Andere wurden für spezielle Anlässe bei großen Firmen wie Mercedes und Krupp gezeigt. Daneben gibt es in letzter Zeit Filmprojekte.